DIY, Ökotussi, Plastik, Rezepte, Umweltschutz
Kommentare 73

DIY (fast) plastikfreies, umweltfreundliches und günstiges Waschmittel selbst gemacht

Seit einiger Zeit rühre ich unser Waschmittel nun regelmäßig selber an – es hat mich davor schon lange gestört, dass Waschgel (wenn man mal ein tierversuchsfreies gefunden hat) immer in Plastikflaschen verpackt ist. Zwar gibt es auch relativ umweltfreundlich verpacktes Waschmittel, z.B. von Sodasan, die haben Waschpulver im Karton, da ist dann nur eine kleine Plastiktüte drum herum und ihre Plastikflaschen bestehen laut Etikett aus Ökoplastik aus Zuckerrohr. Allerdings sind diese Sache natürlich direkt um einiges teurer und Müll fällt ja trotzdem noch an. Waschnüsse habe ich ja nun auch eine ganze Weile benutzt, allerdings war ich da von der Waschkraft nicht immer so ganz überzeugt muss ich gestehen. Außerdem sind Waschnüsse ja auch (zurecht) etwas umstritten, da sie für Menschen in Indien so gut wie unbezahlbar wurden, seitdem sie in so großem Ausmaß nach Europa importiert werden. Ich wollte eine noch bessere, günstigere und ökologischere Lösung finden. Im Internet fand ich diverse Rezepte, probierte sie aus, wandelte sie etwas ab, bis sie für mich wirklich gut funktionierten und heraus kam mein eigenes Waschmittel-Rezept.

Für etwa 2 Liter Waschmittel braucht ihr:

  • ~50g Aleppo Seife (gibt es im Internet ziemlich günstig, ich kaufe sie immer in einem Naturkosmetikladen in Köln, andere Kernseife geht auch, aber es wäre schon schön, wenn sie dann auch Palmölfrei ist!)
  • ~6 gehäufte EL Soda (Ich kaufe das Soda der Marke Holste bei Müller, das ist in Papier verpackt. Falls ihr nur welches in Plastikbeuteln findet, ist das für die Menge an Waschmittel, die ihr damit herstellen könnt trotzdem noch sehr wenig Abfall!)
  • ein ätherisches Öl eurer Wahl
  • einen Topf, einen Schneebesen, einen Wasserkocher und eine Reibe
  • Flaschen, in die ihr das Waschmittel nachher abfüllen könnt. Ich benutze diese Glas-Milchflaschen vom Bioladen, weil die eine breite Öffnung haben und man das Waschmittel daher gut ein- und ausfüllen kann. Wenn ihr die Mitarbeiter_innen lieb fragt, bekommt ihr sicher leere und müsst nur das Pfand zahlen und nicht extra Kuhmilch kaufen :D

IMG_20130211_075358_thumb[1]
Zuerst wird die Seife in kleine Flocken gerieben, das macht praktischerweise immer mein Freund^^ (Arbeitsteilung FTW!). Diese wird dann zusammen mit dem Soda in den Topf gegeben und mit etwa einem Liter kochendem Wasser übergossen. Dann rührt man 2-3 Minuten wild vor sich hin, damit die Seife sich auch gut auflöst und irgendwann bekommt das ganze dann so eine schöne leicht gelige Konsistenz. Das Ganze lässt man dann etwa eine Stunde ruhen, dann kommt der nächste Liter kochendes Wasser oben drauf, wieder wird alles fleißig verrührt, dann gibt man das ätherische Öl dazu, so 15-20 Tropfen nehme ich immer. Wenn das Waschgel ein bisschen abgekühlt ist, kann man es dann in die Flaschen füllen und verwenden. Bevor ich es verwende schüttle ich die Flasche jedes Mal noch kurz. Pro Waschgang benutze ich so ca. 60ml und gebe noch einen Schuss Essigessenz (gibt es auch bei DM und ist bis auf den Deckel plastikfrei) in die Kammer für den Weichspüler. Ich bin damit bisher sehr zufrieden und rühre mein Waschmittel nun auch schon seit über einem halben Jahr selber an. Da die Zutaten alle relativ günstig sind, die Aleppo Seife ist noch das teuerste, zahlt man für 2 Liter Waschmittel ca. 1,60€.

Ist das auch was für euch? Wenn ja, über Feedback, wie es bei euch damit klappt, freue ich mich immer sehr :)

EDIT: Bei meiner letzten selbtgemachten Ladung Waschmittel musste ich wieder feststellen, dass das Ergebnis sehr von der Seife abhängt, die ihr verwendet. Bei manchen wird das Waschmittel dickflüssiger, als bei anderen. Wenn das bei euch also der Fall sein sollte, dann gebt einfach noch etwas mehr Wasser (ruhig einen halben Liter) dazu – jede Seife reagiert hier nach meinen Erfahrungen anders!

73 Kommentare

  1. Das wird auf jeden Fall die Tage mal ausprobiert, meine Waschnüsse sind alle und als Übergangslösung brauche ich immer ungeliebtes Shampoo als Waschmittel auf. ALeppo Seife hab ich auch immer hier, dann muss ich nachher nur noch zum DM. Sehr geniale Idee. Welches ätherische Öl nimmst du da immer so? Die von Primavera? Hätt ich deinen Beitrag nur gestern schon gelesen, da bin ich extra in die Stadt zum Bio-Supermarkt, weil Mittwochs immer Studententag ist :-)

    GLG
    Emily

    • Ich hab diverse Ätherische Öle, von verschiedenen Marken. Primavera ist super, aber auch recht teuer. Von DM selber gibts auch welche die günstig sind. :)

  2. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Wäre vielleicht für Weiße Wäsche geeigneter als Kastanien.

  3. JAAAAAAAAAAA!
    Das ist was für mich!!
    Habe irgendwann eine Allergie gegen Waschmittel bekommen, trockene Stelle am Arm, die sehr juckte und nur mit Cortison wegging.
    Ich habe bereits Waschmittel aus Kastanien probiert, fand ich auch toll, allerdings habe ich viel zu wenige gesammelt!
    SUPER!
    Probiere ich bald aus.
    Stand letzten Woche im Bioladen vor Kernseife und dachte noch: nimmst du die nun mit?! Ach nee, wofür den?!
    Cool!
    Und soda von Holste hab ich auch noch da.
    Perfekt!
    Danke für den Tipp!
    Sind dunkle Flaschen von Nöten, damit das Waschmittel hält?
    Ich nutze oft die Flaschen von passierten Tomaten, die sind auch so, allerdings transparent.
    Viele Grüße,
    Juli

    • Gerne, ich hoffe du bist damit zufrieden!
      Ich denke, die hellen Flaschen sollten auch gehen, mir ist das Waschmittel noch nie schlecht geworden!

    • wann du wohl dein EDIT geschrieben hast?! :D
      Ich bin seit Mittwoch dabei, das Waschmittel nachzumachen.
      Beim ersten Mal vertat ich mich mit der Seifenmenge. Ich nahm 100 gr. Nicht so schlimm, es war so fest, dass ich einfach nochmal die doppelte menge wasser nachgoß und soda hinzufügte. dann ließ ich alles etwas abkühlen und schüttete es in flaschen.
      tja… das war wohl die falsche idee. es war total fest und kam nicht mehr aus den flaschen raus. die flaschen also in einen topf mit etwas wasser, alles aufkochen, damit es wieder flüssig wird und zu dem kochenden wasser schütten. abkühlen. nee, immer noch zu fest. wasser drauf und aufkochen. abkühlen. joaah, das sieht ganz gut aus. zwar noch nicht kalt, aber ich füll es dann doch mal in flaschen.
      mist!
      wieder zu hart. von anfangs 2 flaschen bin ich nun schon bei 7 gelandet. und kein ende in sicht! alle flaschen wieder in einem topf, habe mir einen sehr großen geliehen, wieder wasser drauf, aufkochen, bis alles flüssig ist, reinkippen, umrühren… dieser riesen topf steht nun auf dem balkon zum abkühlen und ich lasse es jetzt richtig kalt werden!! damit ich nicht wieder alles in die flaschen fülle und es zu hart wird!
      hiiiilfe!
      und wenn es wieder fest wird, dann muss ich eben nochmal alles mit wasser aufkochen und ggf. den 2. topf in betrieb nehmen.
      so habe ich dann auch waschmittel für einen ganzes jahr :D

    • Das Edit habe ich 2-3 Tage nach der Veröffentlichung des Blogposts geschrieben. Bei mir wird es auch manchmal fest, ich schüttle die Flasche aber auch vor jedem Gebrauch, das geht dann ganz gut. Was für eine Seife hast du denn genommen? Ich hab das Gefühl, das beeinflusst das Ergebnis wirklich enorm. Ich hoffe es klappt bei dir dann trotzdem ;)

  4. Ein Riesengroßesdankeschön dafür!!!
    Mein Waschpulver ist nach den nächsten Waschgängen leer, also kommt das Rezept gerade gelegen. Wollte das immer schon einmal ausprobiert haben….
    Benutzt du das Waschgel egal für welche Art von Wäsche, also sowohl bunt/dunkel als auch weiße Wäsche?
    Muss das Waschgel irgendwie speziell aufbewahrt werde (zB im Kühlschrank) oder kann es einfach im Keller neben der Maschine stehen?

    Danke und LG
    Lena

    • Ich habe es bisher für alle Arten von Wäsche benutzt und war damit sehr zufrieden :) Ich lagere es einfach bei Raumtemperatur in der Küche, das ist ja eine Art Lauge, da kann also eigentlich nix schlecht werden weil das kein Klima für Baktierien ist ;)

  5. danke für das rezept!
    wie lange hält das waschmittel denn? wir waschen immer nur, wenn genug wäsche beisammen ist, d.h. in eher unregelmäßigen abständen. wäre blöd, wenn es dann schimmeln würde oder so.

    • Also mir ist das noch nie schlecht geworden, auch nach vielen Wochen nicht. Ich mache immer so 2-3 Liter auf einmal. Das ist ja eine Art Lauge, die man da herstellt, ich glaube, sowas kann gar nicht schlecht werden. Zumindest nicht das ich wüsste ;)

  6. Bislang habe ich immer mit Kastanien gewachen, aber ehrlich gesagt schimmeln die leider so leicht (was an mir liegt, war zu faul, sie immer wieder zu wenden). Dieses Rezept habe ich auch schon im Netz gefunden und werde es basteln, wenn meine Kastanien aufgebraucht sind!

    Liebe Grüße,
    Frau Momo

  7. Alles bestellt, sobald die “Zutaten” da sind, mische ich mir den Waschzaubertrunk zusammen und hoffe, dass es für uns geeignet ist. Vielen Dank für das tolle Rezept!!
    Beste Grüße von Nina.
    Ps. Beim ätherischen Öl bin ich unsicher, ob das für Baby und Kleinkinder so geeignet ist. Hm, hast du da eine Meinung zu, oder sonst jemand, der das hier liest!?

    • Gerne, ich hoffe du kommst damit gut zurecht! Wie das mit ätherischen Ölen bei Kindern ist, weiß ich selber nicht, aber man kann es ja auch einfach weg lassen, ist im Prinzip nur “Deko” ;)

    • Und gerade auf das Bauch!gefühl einer Schwangeren sollte man sich wohl verlassen ;) Auf deine Mail anworte ich dir bald ausführlich, ich bin gerade in Berlin :)

  8. Anonymous sagt

    Hallo! DANKE für das Rezept! Ich bin gerade begeistert am ausprobieren, da ich zufällig alle Zutaten da habe. Die Seife hab ich sogar selbstgemacht ;-)

    Braucht man einen alten Topf oder macht das nix?

    LG

    • Ich mache das immer in irgendeinem Topf. Das Zeug, was man da herstellt, könnte man ja theoretisch auch als Spülmittel verwenden, daher macht das gar nix, die Töpfe werden sogar richtig gut sauber, wenn man sie dann auswäscht :D

  9. Muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren. :) Würde allerdings statt Essig Zitronensäure nehmen, die greift die Dichtungen nicht so an.

  10. Hm, also ich hab noch einen Haufen Kastanien, die ich aufbrauchen muss, aber für die kastanienlose Zeit bis zu Herbst finde ich es super und werde es ganz bestimmt ausprobieren :-)

    Übrigens sind die Flaschen vom Brottrunk auch super für sowas geeignet. Brottrunk ist halt auch nicht vegan, aber die Falschen sind supertoll für sowas!

    Liebste Grüße,

    Kivi

    • maxim sagt

      Die Brottrunk-Flaschen wollt ich auch empfehlen :-) aber wusste nicht, dass er nicht vegan ist, hast du dszu eine PA oder so? Was ich gegoogelt habe war widersprüchlich bzw. veraltet.

    • Ich glaube das müsste gehen, denke ich mir jetzt zumindest einfach mal – gerade die von Sodasan klingt danach, dass es klappen könnte. Einfach ausprobieren :)

    • Mit der Sodasanseife hat es leider nicht geklappt.
      Habe es jetzt einfach mit Kernseife gemacht :) Wollte nicht extra bestellen.
      Danke auf jeden Fall fürden tollen Tipp! :)

  11. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren, wenn ich irgendwann nicht mehr bei meinen Eltern wohne. Super Sache!

  12. Christina sagt

    Meinst du Lush Seifen könnte man auch benutzen? Ich habe eben das Waschmittelchen fertig gekocht, aber ein passender Behälter muss noch gefunden werden….

    • Puh, die haben schon sehr, sehr viele Inhaltsstoffe, daher weiß ich nicht ob das klappen würde oder ob das einen negativen Effekt haben könnte…In meiner Aleppo Seife ist ja außer Ölen und Natronlauge (glaube ich^^) nix drin, mit der klappt das bei mir immer super. Lush Seifen wären mir dafür auch viel zu teuer muss ich sagen…

  13. Christina sagt

    Das stimmt allerdings. Alepposeife ist für Umwelt und Mensch gesehen wirklich am besten. Übrigens werde ich mir ab jetzt wohl kein normales Waschmittel mehr kaufen, das Selbstgemachte ist super! Danke für diesen tollen Tipp :)))

  14. Hallöchen,
    habe das Rezept auch gleich ausprobiert. Waschwirkung ist super. Ist eine echte Alternative und tausend ma kostengünstiger :)
    Danke für den tollen Tipp.

    Beste Grüße Rebecca

  15. Hallo,
    darf ich fragen in welchem Laden Du da einkaufst? Außer bei Naturata hab ich glaub ich noch keine Alepposeife hier gesehen, und günstig schon eher gar nicht. Als Shampoo-Ersatz hat die Alepposeife bei mir zwar leider nicht funktioniert, aber für Waschmittel ist die bestimmt prima. Und so ein Lädchen an der Hand zu haben wäre eh schön. :-)
    Danke + liebe Grüße!

  16. Anonymous sagt

    Hey,

    ich hab das waschmittel angerührt. Ich hab zunächst auch 2 Liter Wasser + 50 g Olivenseife (die mit 40% Oleanderöl) und 6 EL Waschsoda, allerdings ist es nach dem Abkühlen wieder sehr fest geworden, hab dann nochmal 500 ml draufgetan, und es wurde wieder sehr fest, puddingartig.

    Danach nochmal 500 ml, jedoch war ich jetzt nicht mehr sicher obs nicht fast zu flüssig, war nicht mehr so Gelartig wie vorher vor dem abkühlen.

    Kann ich da irgendwas falsch machen, oder dürfte es trotzdem noch genug waschkraft haben ?

    • Ich denke du kannst damit trotzdem problemlos waschen… Vielleicht musst du etwas mehr nehmen, wenn es jetzt zu flüssig wurde, aber theoretisch sollte das der Waschkraft nicht schaden ;)

  17. Hey,

    ich wage mich heute mal mal dran, mache allerdings nur die halbe Menge, da ich nur zwei 0,5 l Saftflaschen mit großer Öffnung auftreiben konnte.
    Bin sehr gespannt. Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße
    Kathrin|Kongruentes Chaos

  18. Anonymous sagt

    Hallo,

    Ich wasche seit ein paar Wochen mit selbstgemachten Waschmittel, habe gerade das dritte mal angerührt. Ich nehme aber für 2 liter nur 30 gramm Kernseife und selbst da wird das Waschmittel noch sehr fest. Beim letzten mal habe ich Natron genommen, klapt gut, jetzt habe ich Natriumbicarbonat verwendet, aus den 2 Litern sind jetzt inzwischen 4 geworden,total am schäumen.

  19. Bienchen sagt

    Kann man als Weichspüler auch normalen Essig nehmen oder was meinst du mit Essigessenz? Und wie viel nimmst du davon?

    Ich muss das UNBEDINGT ausprobieren! Freu mich schon. :D

    • Mit Essig habe ich es noch nicht versucht, daher kann ich dazu nichts sagen. Essigessenz ist einfach konzentriertes Essig, das gibt es im Supermarkt, bei DM glaube ich auch. Ich nehme davon immer nur eine kleine Menge, vielleicht 1-2 El.

    • Bienchen sagt

      Okay, danke für deine Antwort. <3
      Dann werde ich das auch mal so probieren. :) :)

  20. Anonymous sagt

    Huhu,
    kann ich das selbstgemachte Waschmittel auch in die Plastikverpackung meines letzten Waschmittels einfüllen oder ist Glas besser? Aus umweltfreundlichen Gründen wäre mir Glas lieber, aber die Verpackung habe ich ohnehin noch übrig. Oder würde der Inhalt in Plastik möglicherweise bersten o.ä.? Über Antworten freue ich mich. Vielen Dank für das DIY-Rezept!!!

    • Ich denke schon, dass das klappen sollte. Da ist ja nix gefährliches drin, was das Plastik angreifen sollte. Kann mir nicht vorstellen, dass das nicht geht :)

  21. Anonymous sagt

    Muss man das waschmittel erhitzen oder kann man die zutaten auch trocken verwenden?

    • Meinst du das fertige Waschmittel? Oder in der Herstellung?
      Beim Herstellen brauchst du auf jeden Fall kochendes Wasser, sonst löst sich ja die Seife gar nicht auf und ohne die bekommst du auch kein Waschmittel ;)

  22. So, jetzt habe ich alle Zutaten endlich parat und ich kann loslegen. Bin schon so gespannt auf das Ergebnis :) Vielen Dank für die Anleitung und die Empfehlung des Onlineshops, wo man die Seife bekommt! Liebe Grüße Katharina

  23. Huhu!
    Ich möchte mich auch gern an die Herstellung deines Waschmittels machen, allerdings wüsste ich vorab gern, ob du das Waschmittel in die Trommel oder in die Waschmittelkammer gibst.

    Liebe Grüße,
    Fabienne

    • Ich gebe es immer in diese Kammer für Waschmittel, kann mir aber vorstellen, dass es auch anders funktionieren könnte :)

      Liebe Grüße!

  24. Hey ☺

    ich rühre mein Waschmittel auch immer selbst an. Ich nehme dafür immer Sonett-Kernseife aus dem Bioladen und Waschsoda. Eigentlich bin ich zufrieden. Doch es gibt schon ein paar Flecken, die das Waschmittel nicht schafft. Es bleiben dann immer so Schatten zurück. Hab schon versucht zum Waschgang nochmal extra etwas Soda zu geben. Aber das scheint nicht wirklich zu helfen.
    Wie ist das bei dir und den Flecken??

    Lieben Gruß

    • Hmm, bisher ist mir das noch nicht so aufgefallen, ich finde die Waschkraft von dem Zeug echt ziemlich gut, ich habe auch selten extreeem starke Flecken, alles durchschnittliche bekomme ich damit genau so gut raus wie mit allen anderen Waschmitteln, und ich hab halt auch nicht sooo viel weiße Wäsche, auf der schneller mal was zurückbleibt.

    • romy zombiekatze sagt

      Ich nehme inzwischen immer selbstgemachte Seife und das klappt super. Welche Seife eventuell nicht gehen könnte, weiß ich nicht, die Inhaltsstoffe sind ja immer verschieden. Ich würde es einfach mal ausprobieren.

  25. Pingback: Vegan Witch » Gedanken zum Thema Konsum und ein kleines “Experiment”

  26. Kathrin sagt

    Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Habs heute ausprobiert und es hat sofort geklappt. Wunderbares Gel – nicht zu fest und nicht zu flüssig.
    Hab allerdings auch Alepposeife genommen.

  27. Ann-Kristin sagt

    Moin, kann mich nur anschließen, bin totl begeistert davon, das Waschmittel selbst zu machen. Vorallem weil ich jetzt nur noch 1 Stück Seife brauch für alles – Haare, Gesicht, Körper, Wäsche. Toll!
    Allerdings bin ich mit der Konsistenz des Waschmittels noch nicht ganz glücklich. Ich kann es schwer beschreiben, aber gelig würd ich es jetzt nicht nennen. Die Masse ist irgendwie nicht völlig homogen. Es setzt sich Wasser ab. Auch wenn ich sie aufschüttel, ist es eigentlich eher breiig.
    Jemand eine Idee?

      • Ann-Kristin sagt

        Die Savon de Marseille Olivenölseife.
        Hab jetzt auch Alepposeife hier und wollt damit gleich mal losrühren.
        Dafür möchte ich die mit nur 15% Lorbeeröl nehmen.
        Spielt der Anteil eine Rolle?

        • Maya sagt

          Der Lorbeerölgehalt spielt schon eine Rolle, aber weniger für den Waschvorgang :)
          Je mehr Lorbeeröl drin ist, je besser ist das für die Haut, aber die Seife wird dann auch immer teurer ;)
          Hab die ganz normale Kernseife von Savon de Marseille genommen für 0,99€, klappt wunderbar! Und bei mir ist die Konsistenz auch eher breiig/gelig am Ende, ist aber nicht schlimm finde ich. Gut schütteln vor der Wäsche, dann klappt das :)
          Auf zumursprungzurueck.de gibts ein Rezept, danach ist das Waschmittel eher flüssig, die Wäsche ist damit bei mir aber auch schön sauber geworden :) Zutaten sind die gleichen :)

          Viel Spaß noch und gutes Gelingen!
          LG!

  28. Ann-Kristin sagt

    Nein mit der Alepposeife das gleiche Spiel. Beim ersten Nachgießen und Rühren sieht es schön seifig, gelig aus mit so glänzenden schillernden Schlieren wie man es von SHampoo zB kennt.
    Aber wenn ich es nochmal angieße rühre und abfülle ist die Konsistenz eben eher breiig. Oder muss ich länger rühren?

    • Ulrike sagt

      Meine Freundin hat mir eine Flasche ihres selbst gemachten Mittels geschenkt – es war auch eher breiig. Ich habe es dann jedes Mal kurz aufgeschüttelt. Es hat der Waschkraft keinen Abbruch getan… Wäsche war sauber.

  29. Ulrike sagt

    Hallo Zusammen,
    habe mich zum ersten Mal an das Rezept gewagt. Mein Waschmittel ist gar nicht erst fest geworden. Die Zusammensetzung der Zutaten ist so, wie beschrieben. Kann es sein, dass es daran liegt, dass Seife und Soda kurz aufgekocht sind? Hat dann das Soda schon “reagiert”? Soll ich evtl. noch mal Soda nachgeben? Danke für den Austausch, Ulrike

  30. Kysses sagt

    Hallo,
    Also ich hab das auch grade gemacht und bei mir setzt sich das total ab. Oben breiig cremig unten drunter flüssig ….
    Und jetzt??

    • romy zombiekatze sagt

      Wie stark das passiert hängt immer von der Seife ab, die du benutzt. Nicht jede ist gleich gut geeignet, das ist auch einfach eine Erfahrungssache – ich weiß das natürlich auch nicht für alle Seifen. Und bei mir setzt es sich auch oft stark ab – dann muss man das Ganze einfach vor jeder Verwendung gut durchschütteln.

  31. Ann-Kristin sagt

    Hallo mal wieder :)
    Also an die Konsistenz hab ich mich mittlerweile gewöhnt. Nur habe ich jetzt nochmal genauer nachschauen können, da ich einen Teil des Waschmittels im Kochtopf lassen musste mangels passendem Gefäß.
    Also mein Waschmittel flockt aus. Nun hab ich gelesen, dass das eventull Kalkseife sein könnte, die entsteht wenn das Wasser zu hart ist. Diese Kalkseife soll aber leider gar nicht gut sein für Wäsche Maschine, Abflüsse. Mist!
    Jemand nen Tipp parat, wie ich Abhilfe schaffen kann? Ich dachte, dafür wär das Soda in dem Waschmittel… Spricht was dagegen, es einfach mal höher zu dosieren?

  32. Dein Waschmittel ist ja ganz nett,aber warum versaubeutelst du es den?Erst stellst du eine Wasch LAUGE her und dann kippst du Essig=Säure dazu.Säure und Essig zusammengeschüttet neutralisieren sich gegenseitig.Also wenn du schon Waschmittel selber machst,mach es richtig,ist sonst nur schade um die Rohstoffe.Mal ein anderes Rezept für schwarze Wäsche sehr gut geeignet.
    Efeublätter und Backpulver in die Waschmaschine und wenn du schon Essig verwenden willst dann bitte ins Weichspülfach.
    Wenn du noch Rezepte suchst,ich wurde beim Lichtarbeiterforum fündig.
    MfG

    • romy zombiekatze sagt

      Naja, eine richtige Lauge stelle ich da ja nun nicht her, ich löse nur Seife in Wasser. Und Seife ist keine Lauge, sondern wird aus Lauge UND Ölen hergestellt. Und für mich hat das Waschmittel bisher immer sehr gut funktioniert, also kann es ja so schlecht nicht sein ;) Natürlich gibt es auch noch viele tolle weitere, natürliche Mittelchen zum Wäsche waschen.

  33. Ich habe nicht gesagt das dein Waschmittel schlecht ist,aber beim Autofahren gibst du ja auch nicht Gas und bremst gleichzeitig,und wenn du Seife auflöst gibt das wieder Seifenlauge,ob nun öl dabei ist oder nicht.;-)

  34. Pingback: Challenge No.4: Meyer&Meyer verzichten auf Verpackung | FindingSustainia. Ideenfabrik.

  35. Pingback: Challenge No.8: Meyer&Meyer versuchen es ursprünglich + plastikfrei | FindingSustainia. Ideenfabrik.

  36. Katja sagt

    @ AL : Die Essig-Essenz kommt nicht zum Wasch-Gel hinzu, sondern in die Kammer für den Weichspüler.

    @Zombiekatze : Ich habe Dein Rezept auch verwendet und nehme dazu Savon de Marseille von Marius Fabre. Klappt prima!
    Als Weichspüler nehme ich Apfelessig, klappt auch prima!
    Dazu ein schönes Duftöl von Primavera…..und alles ist sauber, weich, duftig!
    Weiter so :o) !!

  37. Pingback: Zero Waste? Wieso weshalb warum? | Vegan Witch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>